Startseite

Aktuelles

Meine Positionen

Für ein Deutschland als Stabilitätsanker in unruhigen Zeiten

Die internationalen Unsicherheiten nehmen zu. Es ist daher Deutschlands Aufgabe, ein Stabilitätsanker in der Welt zu sein. Die Union als führungserfahrene und krisenfeste Volkspartei an der Spitze der Regierung kann das gewährleisten. Nur gemeinsam mit unseren europäischen Partnern werden wir dabei die vielen Herausforderungen meistern.

Für eine starke Wirtschaft und sichere Jobs

Nach der Pandemie muss Deutschland durchstarten. Das geht nur mit wirtschaftlicher Dynamik, erfolgreichen Unternehmen und Wachstum. Nur so gibt es auch in Zukunft sichere und gute Arbeitsplätze. Nur so können wir sozialen Ausgleich schaffen, für gute Bildung sorgen und unseren Kindern eine gute Zukunft bieten. Dafür werden wir Unternehmen von Bürokratie und unnötigen Vorschriften befreien und Planungsverfahren beschleunigen.

Ich möchte, dass die Wertschöpfung beispielsweise in der Automobilindustrie auch in 20 Jahren noch in Hannover bei VW, Continental und anderen stattfindet und nicht im Silicon Valley in den USA. Hannover ist geprägt von vielen starken mittelständischen Unternehmen, Handwerksbetrieben aber auch von großen Industrie- und Versicherungsunternehmen. Ich will, dass wir diese Arbeitsplätze erhalten und neue schaffen. Hierfür muss die Politik die Rahmenbedingungen für Investitionen in Forschung und Entwicklung weiter verbessern. Mehr Arbeitsplätze bedeuten mehr Wirtschaftswachstum, höhere Löhne, mehr Steuereinnahmen, mehr Sozialbeiträge und mehr Wohlstand für unser Land.

Für mehr Polizei, Sicherheit und Ordnung

Wir brauchen einen starken Staat, der Sicherheit als Voraussetzung unserer Freiheit gewährleistet. Dafür brauchen wir mehr Polizistinnen und Polizisten. Bei der Bundespolizei und in den Ländern. Wir müssen die Polizei mit den notwendigen Instrumenten und Befugnissen ausstatten. Der Kampf gegen Wohnungseinbrüche und andere Straftaten muss entschlossen geführt werden. Mit Härte und Konsequenz muss der Verfolgungsdruck auf kriminelle Clans weiter erhöht werden. Jede Form von Extremismus muss bekämpft werden.

Für starke Familien

Mehr Zeit, Raum und bessere Unterstützung für Familien. Wir werden Familien finanziell entlasten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessern. Wir werden kleine und mittlere Einkommen bei der Einkommenssteuer entlasten. Die Partnermonate beim Elterngeld wollen wir auf 16 Monate ausdehnen. Mein Ziel ist eine unbürokratische, einfache und digitale Beantragung von Familienleistungen. Kein Kind darf nach der Corona-Zeit zurückbleiben. Daher werden wir den Ländern eine Milliarde Euro zur Verfügung stellen, um Nachhilfe zu fördern. Zudem helfen wir den Kindern und Jugendlichen mit einer weiteren Milliarde, um die psychischen Folgen der Pandemie zu bewältigen.

Für Zusammenhalt und soziale Sicherheit

Wir wollen soziale Sicherheit für die gesamte Gesellschaft. Wir arbeiten dafür, dass wir eine Gemeinschaft bleiben, die zusammenhält: Jüngere und Ältere, Starke und Schwächere. Jeder Mensch in Hannover muss eine gute medizinische Versorgung haben. Auch die Corona-Pandemie hat die Bedeutung guter Krankenhäuser und Arztpraxen sowie den wichtigen Dienst der Beschäftigten dort unterstrichen. Ich setze mich dafür ein, dass es verlässliche Pflegeangebote nach Bedarf gibt. Menschen, die Angehörige zuhause pflegen, werden wir stärker entlasten. Außerdem braucht es finanzieller Sicherheit im Alter. Wir sorgen für eine verlässliche Rente und einen Neustart bei der privaten Vorsorge.

Für konsequenten Klimaschutz

Wir wollen unseren Kindern und Enkeln einen besseren Planeten hinterlassen, als wir ihn vorgefunden haben. Der wirksamste Klimaschutz sind Innovationen und Technologien, die CO2 einsparen sowie gleichzeitig Wachstum auslösen und sichere und gute Jobs schaffen. Wir werden Deutschland bis 2045 zu einem klimaneutralen Industrieland machen. Wir denken Klimaschutz, wirtschaftliche Dynamik und soziale Sicherheit zusammen.

Für bezahlbares Wohnen

Auch in Hannover brauchen wir mehr Wohnungen. Dies werden wir durch neue Abschreibungsmöglichkeiten im Mietwohnungsbau und Förderung des sozialen Wohnungsbaus erreichen. Im Bauamt Hannover müssen die Genehmigungen für Neubauvorhaben endlich schneller erteilt werden. Die Eigentumsbildung muss erleichtert werden: Wer für sich zum ersten Mal eine Wohnung kauft oder ein Haus baut, soll einen Freibetrag bei der Grunderwerbssteuer bekommen.

Foto Kanal

Über Mich

foto-wald-privat

Privat

Hannover ist meine Heimatstadt. Ich bin Hannoveraner durch und durch und liebe unsere Stadt. Ich bin am 4.11.1986 in Hannover geboren, in Bothfeld aufgewachsen und lebe heute mit meiner Frau Kathrin in Kleefeld. Wir erwarten in Kürze unser erstes Kind.

In meiner Freizeit bin ich regelmäßig mit dem Fahrrad in der Eilenriede oder am Mittellandkanal unterwegs.
 

Beruf

Ich bin von Beruf Rechtsanwalt und arbeite seit 2018 in einer mittelständischen Wirtschaftskanzlei in Hannover. Hier bin ich täglich im Austausch mit Unternehmern und Arbeitnehmern und kenne daher die Fragestellungen und Sorgen der Beschäftigten und der Wirtschaft aus meiner Berufspraxis.

Mein Referendariat habe ich im Bezirk des Oberlandesgerichtes Celle absolviert und mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen. Zuvor habe ich an der Georg-August-Universität Göttingen Rechtswissenschaften studiert und während des Studiums zeitweise an einem Lehrstuhl gearbeitet.

Meinen Zivildienst absolvierte ich bei den Hannoverschen Werkstätten in Kleefeld, einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Hier habe ich wertvolle Erfahrungen gemacht, die mich geprägt haben.

Mein Abitur habe ich am Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium abgelegt.

Politik

Ich habe schon früh Verantwortung übernommen und mache leidenschaftlich gerne in meiner Freizeit Politik für unsere Stadt. Seit 15 Jahren bin ich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik engagiert, seit zehn Jahren setze ich mich im Rat der Landeshauptstadt Hannover für Ihre Interessen ein.

Als Vorsitzender der CDU Hannover ist es mein Antrieb auf allen Ebenen der Politik dafür zu sorgen, für Hannover und die Menschen in unserer Stadt etwas zu bewegen. Neben der kommunalen Ebene, werden viele Rahmenbedingungen dafür in der Bundespolitik entschieden. Deshalb braucht unsere Stadt eine starke Stimme im Deutschen Bundestag.

Unser Wahlkreis

Unser Wahlkreis umfasst den Norden Hannovers und ist vielfältig und schön. Hier bin ich Zuhause und fühle mich sehr wohl.

Zu unserem Bundestagswahlkreis 41, Hannover-Stadt I, gehören die Stadtteile: Anderten, Bothfeld, Brink-Hafen, Burg, Groß-Buchholz, Hainholz, Heideviertel, Isernhagen-Süd, Kleefeld, Lahe, Ledeburg, Leinhausen, List, Marienwerder, Misburg-Nord, Misburg-Süd, Nordhafen, Oststadt, Sahlkamp, Stöcken, Vahrenheide, Vahrenwald, Vinnhorst und Zoo.

Unterstützung

Am 26. September 2021 ist Bundestagwahl. Ich freue mich über jeden Freiwilligen bei der Unterstützung unserer Kampagne. Die Aufgaben sind vielfältig. Melden Sie sich gerne, wenn Sie Interesse haben mitzumachen.

Neben der organisatorischen Unterstützung, ist auch finanzielle Unterstützung sehr willkommen. Bei aller Sparsamkeit, ein moderner Wahlkampf kostet viel Geld. Deshalb bitte ich Sie ganz herzlich um Ihre persönliche Wahlkampfspende. Tragen Sie auch dazu bei, die Menschen von unserer Politik zu überzeugen. Spenden sind steuerlich absetzbar.

Meine Spendenkonto lautet:

CDU Hannover-Stadt
Bank für Sozialwirtschaft Hannover
IBAN: DE06  2512 0510 0008 4500 00
BIC: BFSWDE33HAN
Verwendungszweck: Spende Maximilian Oppelt + Ihren Namen und Adresse

foto-treppe

Kontakt

maximilian-oppelt_kontakt

Ich freue mich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

So erreichen Sie mich:

Maximilian Oppelt
c/o CDU Kreisverband Hannover-Stadt
Walderseestr. 21
30177 Hannover

mail [at] maximilian-oppelt.de

Aktuelle Meldung der CDU Deutschlands